SH-Cup Husum

Cross- und Straßenläufe der Bundeswehrdienststellen in SH

Regelwerk

  1. Teilnahmeberechtigt an der Laufserie sind aktive und ehemalige Soldatinnen und Soldaten sowie zivile Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Wehrverwaltung und deren Angehörige. Die Teilnahmeberechtigungen an den Einzelveranstaltungen bleiben davon unberührt.
  2. Es werden die Hauptläufe der einzelnen Veranstaltungen in den folgenden Altersklassen gewertet:
      M + W HK Jahrgang 1992 und älter
      M + W 30 Jahrgang 1978 - 82
      M + W 35 Jahrgang 1973 - 79
      M + W 40 Jahrgang 1968 - 72
      M + W 45 Jahrgang 1963 - 67
      M + W 50 Jahrgang 1958 - 62
      M + W 55 Jahrgang 1953 - 57
      M + W 60 Jahrgang 1948 - 52
      M + W 65 Jahrgang 1943 - 47
      M + W 70 Jahrgang 1938 - 42
      M + W 75 Jahrgang 1933 - 37
    Die  Einzelveranstalter  belassen  die  AK  ihrer  Wettkämpfe  gemäß  deren  Ausschreibungen.
  3. Bei den insgesamt 11 geplanten Läufen können Punkte gesammelt werden, um  am Ende des Jahres die Sieger der Altersklassen zu ermitteln. Gewertet werden die 5 besten Laufresultate. Punkte erhalten die jeweils ersten 10 Läuferinnen und Läufer der Altersklassen. Jeder Teilnehmer erhält nur Punkte entsprechend seiner Altersklasse nach folgender Maßgabe:
      Platz 1 = 11 Punkte, Platz 2 = 9 Punkte, Platz 3 = 8 Punkte, ... Platz 10 = 1 Punkt.
      Bei Punktgleichheit entscheidet die Anzahl der besseren Platzierungen.
  4. Für die Ermittlung der Gesamtsieger erhalten die ersten 20 Läuferinnen und Läufer separate Punkte gemäß ihrer Gesamtplatzierung im Wettkampf wie oben.
  5. Falls  vom  Einzelveranstalter  ausgeschrieben,  wird  zusätzlich  eine  Teamwertung durchgeführt. Dabei setzt sich eine Mannschaft für die Wertung im SH-Cup aus den schnellsten Läuferinnen und Läufern eines Verbandes, egal welcher Altersklasse, zusammen, wie vom Veranstalter ausgeschrieben. Die  Zusammensetzung  der  Mannschaften  kann  von  Wettkampf  zu  Wettkampf variieren. Die Punktewertung erfolgt wie oben. Pro Verband kommt nur 1 Team in die Wertung.

    Wichtiger Hinweis für die Mannschaftswertung:

    Teamwertung nur bei Veranstaltungen, bei denen eine Mannschaftswertung vom Veranstalter ausgeschrieben wurde.
  6. Die Anmeldung zu den einzelnen Wettkämpfen erfolgt bei den durchführenden Verbänden gemäß den jeweiligen Ausschreibungen.
  7. Um  dem  Benefizcharakter  der  Laufserie  zu  entsprechen,  wird  jeder  Starter  pro
    Wettkampf um eine freiwillige Spende in selbst festzulegender Höhe zugunsten
    des Soldatenhilfswerkes gebeten.
  8. Die  Gesamtsieger  erhalten  je  einen  Wanderpokal.  Die  Sieger  der  Altersklassen
    werden mit Medaillen und Urkunden ausgezeichnet. Für die Teamwertung wird
    ebenfalls ein Wanderpokal vergeben.
  9. Die Siegerehrung findet am 14. November 2012 nach Abschluss des „6.Schwesinger Blanken Hans - Laufes“ in Husum statt.
  10. Nutzung von persönlichen Daten und Fotos
    Die  gemeldeten  Teilnehmer  sind  damit  einverstanden,  dass  ihre  persönlichen Daten  und  ihre  Fotos  für  die Durchführung  des  Schleswig-Holstein  Cup  2012 gespeichert werden. Sie stimmen auch einer zweckgebundenen Weitergabe für Presseberichterstattung  im  Rahmen  der  Öffentlichkeitsarbeit  der  Bundeswehr und zur Veröffentlichung auf der Homepage des Schleswig-Holstein-Cup (www.HUK-Husum.de) zu. Dieses erkennt jeder Teilnehmer mit seiner Meldung zu den ausgeschriebenen Läufen an.

Ansprechpartner  für  Rückfragen  zum  Austragungsmodus  ist  Herr  OStFw  d.R.  IngoSchildger (Tel.: 04841/93105).

Verantwortlich für die Durchführung der Laufserie und der Spendenaktion zugunsten  des  Soldatenhilfswerkes  der  Bundeswehr  ist  Herr  OTL  Bernhard  Vogel,  stv.  Kdore FlaRakG 1 „S-H“ (Tel.: 04841/903-2001 oder BwKz 7621-2001).